Archivierter Artikel vom 04.11.2018, 14:38 Uhr
Herrstein

Über den Martinimarkt konnte ausnahmsweise mal bei Sonnenschein gebummelt werden

„Kein typisches Martinimarktwetter“, freute sich Herrsteins Ortsbürgermeister Eberhard Weber am Samstagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein über den außerordentlich guten Besuch. Ein breit gefächertes Angebot hatten die 83 Marktbeschicker wieder parat – teilweise mit vorweihnachtlichem Flair. In der Tat herrschte am Marktsamstag, der mit dem vierten Martinirock in der Turnhalle endete, nicht unbedingt ideales Wetter für Wollmützen-, Schal- und Handschuhverkäufer.

Aber dennoch: Es wurde nicht nur geschaut und probiert, es wurde auch gekauft, was auch die Marktleiter Annette Klingels und Thomas Biehl bestätigten. Und auch am gestrigen Sonntag drängten sich die Besucher durch die engen Gassen des historischen Ortskerns (weiterer Bericht folgt). weg Foto: Günter Weinsheimer