Plus
Leisel

Turbulente Krimikomödie in Leisel: Wenn eine Puppe die Polizei auf den Plan ruft

Von Karl-Heinz Dahmer
In der Krimikomödie der Theatergruppe Leisel geht es manchmal filmreif zu. Polizist Marcus (René Dietrich) hat einen stuntreifen Auftritt, um eine Waffe zu greifen. Und Hedwig (Bianca Groß) schlägt später einem Russen mit voller Wucht eine Flasche auf den Kopf.  Foto: Reiner Drumm
i
In der Krimikomödie der Theatergruppe Leisel geht es manchmal filmreif zu. Polizist Marcus (René Dietrich) hat einen stuntreifen Auftritt, um eine Waffe zu greifen. Und Hedwig (Bianca Groß) schlägt später einem Russen mit voller Wucht eine Flasche auf den Kopf. Foto: Reiner Drumm
Lesezeit: 3 Minuten

Mancher Zuschauer in der Leiseler Vereinshalle wird sich im ersten Moment verwundert gefragt haben: „Was war das denn?“ Bianca Groß geht mit energischen Schritten auf Thomas Molitor zu, schlägt ihm eine Sektflasche auf den Kopf, Glas splittert und fliegt bis in die vorderen Publikumsreihen. Die Scherben, die auf dem Boden vor der Bühne landen, werden von Horst-Gunther Dietrich, dem Regisseur des Theaterstücks, in aller Ruhe weggefegt.

Denn zur Panik gibt es auch gar keinen Grund: Die Sektflasche ist nur ein Requisit, wie man es von Stunts in Actionfilmen kennt. Die Splitter sind stumpf, und der Schlag auf den Kopf hat Thomas Molitor nicht erkennbar geschadet. Er spielt weiter und klärt die temperamentvolle Hedwig auf, dass sie ...