Archivierter Artikel vom 09.08.2020, 14:19 Uhr
Veitsrodt

Trotz Hitze und Corona: Premiere des Veitsrodter Töpfermarkts war ein Erfolg

„Töpferkunst im Hunsrück“ lautete das Motto des ersten Töpfermarktes auf dem Veitsrodter Marktgelände, wohin trotz großer Hitze viele Gäste den Weg fanden. Die Corona-Bestimmungen wurden stets berücksichtigt, maximal 350 Personen durften gleichzeitig auf das Marktgelände. Und das nur mit einer Maske, eine wahre Herausforderung für den einen oder anderen bei sengender Hitze. Nach knapp zwei Stunden nach Öffnung des Marktes hatten schon fast 350 Besucher den Eingang passiert. „Der Markt kommt jetzt schon gut an“, stellte Thorsten Cullmann als Organisator fest. Und gestern sagte Cullmann schon in aller Frühe: „Dies wird etwas Dauerhaftes werden“, was heißen soll, dass dem zweiten Töpfermarkt nichts im Wege steht.

Günter Weinsheimer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net