Leisel

Tragischer Zusammenstoß: Junge Frau stirbt bei Unfall zwischen Leisel und Siesbach [Update]

Eine junge Frau aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Landesstraße 175 zwischen Leisel und Siesbach ums Leben gekommen. Die Straße bleibt an der Unfallstelle bis zum Mittwochvormittag gesperrt.

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 175 zwischen Leisel und Siesbach ist am Dienstagabend eine junge Frau ums Leben gekommen.

Sebastian Schmitt

Ein 23-Jähriger Fahrer, der aus entgegengesetzter Richtung kam, wurde in seinem Auto eingeklemmt und verletzt per Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Sebastian Schmitt

Die Landesstraße 175 sollte bis zum Mittwochvormittag gesperrt bleiben.

Sebastian Schmitt

Sachverständige sollen den Hergang des Unfalls am Mittwochvormittag untersuchen.

Sebastian Schmitt

Das Fahrzeug des 23-jährigen weiteren Unfallbeteiligten.

Polizei

Die 21-Jährige war nach Auskunft der Birkenfelder Polizei mit ihrem Auto um circa 18.20 Uhr von Siesbach in Richtung Leisel unterwegs, als sie dort aus bislang ungeklärter Ursache mit einem entgegenkommenden dunklen VW kollidiert. Die junge Frau verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens – ein 23-jähriger Mann – wurde in seinem Pkw eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite ihn aus dem Wrack. Er wurde nach der Erstversorgung schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Saarbrücken geflogen.

[Update, Mi 06:30 Uhr:] Wie die Polizei in der Nacht nachberichtete, schwebt der 23-Jährige nicht in Lebensgefähr. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Er wird am heutigen Mittwoch die Unfallstelle sowie die Fahrzeuge erneut in Augenschein nehmen.

Fahrzeug der 21-jährigen Beteiligten
Für die junge Fahrerin des weißen Kleinwagens kam jede Hilfe zu spät.
Foto: Polizei

Update, Mittwoch, 12 Uhr: Die L 175 nach Auskunft der Straßenmeisterei am Mittwoch gegen 10 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Feuerwehr war am Dienstagabend nach Auskunft des stellvertretenden VG-Wehrleiters Matthias König mit mehr als 60 Einsatzkräften aus Siesbach, Leisel, Wilzenberg-Hußweiler, Schwollen, Hattgenstein und Birkenfeld vor Ort.