Rötsweiler-Nockenthal

Tödlicher Unfall auf der B 41: 74-jähriger Motorradfahrer kommt zwischen Rötsweiler-Nockenthal und Oberbrombach ums Leben

Bei einem Unfall auf der B 41 ist ein Motorradfahrer aus einem benachbarten Bundesland ums Leben gekommen, berichtet die Polizei. Der 74-Jährige befuhr mit seinem Krad als letztes Mitglied einer vierköpfigen Motorradgruppe die B 41, von Idar-Oberstein kommend, in Richtung Birkenfeld. Zwischen den Ortslagen Rötsweiler-Nockenthal und Oberbrombach überholte die Gruppe einen Pkw und scherte hierzu auf die linke der beiden nach Oberbrombach führenden Fahrspuren aus.

Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät.  Foto: Polizei
Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät.
Foto: Polizei

Im Verlauf der Rechtskurve geriet der 74-jährige Kradfahrer infolge nicht angepasster Geschwindigkeit beziehungsweise eines Fahrfehlers auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort zunächst leicht mit einem entgegenkommenden Seat und anschließend frontal mit dem hinter dem Seat fahrenden Hyundai. Der 74-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Die beiden 21-jährigen und 25-jährigen Insassen des Hyundai wurden durch den Aufprall leicht verletzt und standen unter Schock. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Die B 41 war zwischen 13.50 und 19.15 Uhr voll gesperrt.