Archivierter Artikel vom 26.05.2021, 15:04 Uhr
Börfink

Tatort bei Börfink: Unbekannte Diebe machen am Ochsenstall Beute

Die Touristiker im Birkenfelder Land haben über Pfingsten eine böse Überraschung erlebt, unter der nun vorerst auch Wanderer leiden müssen. Am sogenannten Ochsenstall, der offiziellen Rasthütte auf der Traumschleife „Börfinker Ochsentour“, haben bisher unbekannte Täter eine komplette Garnitur mit zwei Bänken und einem Tisch gestohlen.

„Wir haben wegen diesem Diebstahl auch Anzeige bei der Polizei erstattet“, sagt Sandra Wenz, Leiterin der Tourist-Information. Sie geht davon aus, dass der Raub ein gewisses Maß an Planung vorausgesetzt hat und zum Abtransport der Beute ein Anhänger oder Transporter genutzt wurde. „Die Garnitur hat gusseiserne Füße und ist also recht sperrig und schwer. Einfach so im Vorbeigehen stiehlt die niemand“, so Wenz. Tatzeitraum war zwischen Freitagabend und Samstagvormittag. Der Ochsenstall ist für Fahrzeuge gut erreichbar. Er steht gut sichtbar auf dem Dreieck, das die in Richtung Hermeskeil führende L 165, die nach Börfink abzweigende K 48 und ein Feldwirtschaftsweg bilden. Der durch den Diebstahl entstandene Schaden beläuft sich laut Wenz auf einen „fast vierstelligen Euro-Betrag“. Hinweise nimmt die Polizei Birkenfeld unter Tel. 06782/9910 entgegen. ax Foto: Munsteiner