Archivierter Artikel vom 29.11.2019, 15:20 Uhr
Idar-Oberstein

Superbe Handwerkskunst setzt sich am Ende durch: Alle beim 50. Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreis dekorierten Stücke in der Nahbetrachtung

Der Hauptpreis beim 50. Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreis bleibt in Idar-Oberstein: Der Goldschmied Christian Lorenz hat mit einem verspielten Anhänger das Thema des diesjährigen Wettbewerbs („Flower Power“) am besten getroffen und den ersten Preis im Hauptwettbewerb gewonnen. Nach intensiven Diskussionen entschied die Jury mehrheitlich, dieses „Meisterwerk der Graveurs-, Gold- und Silberschmiedekunst“ auszuzeichnen. Für den Hauptwettbewerb hatten 77 Teilnehmer aus elf Nationen insgesamt 105 Arbeiten eingereicht.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net