Plus
Hahnenbach/Griebelschied

Straßensperrung sorgt für mächtig Ärger

Von Sebastian Schmitt
Ortsbürgermeister Herbert Hohmann hält die Tempobegrenzung auf 30 Kilometer die Stunde und den massiven und gut aufgebauten Krötenzaun für völlig ausreichend. Die Vollsperrung sei dagegen nicht sinnvoll.  Foto: Sebastian Schmitt
Ortsbürgermeister Herbert Hohmann hält die Tempobegrenzung auf 30 Kilometer die Stunde und den massiven und gut aufgebauten Krötenzaun für völlig ausreichend. Die Vollsperrung sei dagegen nicht sinnvoll. Foto: Sebastian Schmitt
Lesezeit: 2 Minuten

Die Vollsperrung der K 27 und K 2 zwischen Griebelschied und Hahnenbach in den Nachtstunden wegen Krötenwanderungen sorgt für gewaltigen Ärger. Griebelschieds Ortsbürgermeister Herbert Hohmann bezeichnet die Sperrung der K 27 schlichtweg als überflüssig.

Sie zwinge die Einwohner von Bergen und Griebelschied zu enormen Umwegen. Mit dieser Meinung ist Hohmann nicht allein. Auch zahlreiche Bürger der Ortsgemeinden Bergen und Berschweiler meldeten sich bei ihm und bekundeten ihren Unmut. „Telefon und Türklingel stehen nicht mehr still, ich gebe den Bürgern in allen Belangen recht. Durch ...