Archivierter Artikel vom 01.04.2021, 10:11 Uhr
Plus
Erbeskopf

Stippvisite im Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Ein Förster wandert durch deutsche Wälder

Gerald Klamer hat sich viel vorgenommen. Der 54-jährige Förster aus Marburg hat seinen Arbeitsplatz bei Hessen-Forst gekündigt, um ein ganz besonderes Abenteuer anzugehen: Auf einer gut 6000 Kilometer langen Wanderung durch alle Bundesländer, die bedeutendsten Waldgebiete Deutschlands und viele Nationalparks will Klamer dokumentieren, wie es um den deutschen Wald steht, und vor allem, welche Ansätze es zur Überwindung der Klimakrise gibt.

Von Stefan Conradt Lesezeit: 3 Minuten