Archivierter Artikel vom 19.02.2014, 14:08 Uhr
Deuselbach

Still ruht der Lift

Der milde Winter hat dem Wintersportgebiet Erbeskopf die Bilanz tüchtig verhagelt. In der laufenden Saison waren die Lifte am höchsten rheinland-pfälzischen Berg noch nicht mal an einem Tag in Betrieb, stöhnt Betriebsleiter Klaus Hepp.

Foto: picture alliance

Das beschert dem Zweckverband ein Defizit von gut 60.000 Euro: „Es ist ein Jahr zum Vergessen.“ Im vergangenen Winter liefen die Lifte an 65 Tagen. Hepp hofft zwar, dass es zu Karneval noch einmal schneien könnte und ein Liftbetrieb dann möglich wäre – „aber das wäre auch nur ein kleiner Trost, weniger als ein Tropfen auf den heißen Stein“. Denn viele Leute seien schon auf Frühling eingestellt, spätestens Mitte März sei der „Schneehunger“ ganz weg, dann fährt keiner mehr weite Anfahrtswege. Eine ähnlich schlechte Saison gab es 2005/2006 mit sieben Lifttagen. „Aber einen Winter, in dem es gar keinen Schnee gab, das hatten wir noch nie.“ red