Kreis Birkenfeld

Statt Schmuck gab es zu Weihnachten eine Reise in die Schmuckregion

Eine rundum zufriedene Bilanz ziehen jene 25 Schmuckschaffenden, die zum vierten Mal die Aktion „Offene Werkstätten“ organisiert hatten. Sie sind begeistert von der großen Resonanz: Am Wochenende reisten deutlich mehr Besucher in die Edelsteinregion Idar-Oberstein als in den Vorjahren, zum Teil ist von Verdopplungen der Besucherzahlen und mehr die Rede. Und das Wichtigste: Das Publikum sei von „sehr hoher Qualität“ gewesen, betonen die Hauptorganisatorinnen Tanja Falkenhayner (Emmert Design), Kerstin Kavalirek (Feinwerkk Leisel), Regina Gräber (Arkantus), Andrea Sohne und Sybille Delzeit (Goldschmiede Stellwagen, alle Idar-Oberstein) unisono.

Stefan Conradt Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net