Archivierter Artikel vom 29.03.2012, 14:34 Uhr
Baumholder

Stationierung in Baumholder geht weiter

„Wir sind sehr froh, dass es mit der Stationierung weitergeht“, kommentierte Innenminister Roger Lewentz bei einem Informationsbesuch der US-Garnison Baumholder die Pläne, dass bis zum Sommer 2013 logistische Einheiten, Kampfmittelbeseitigungseinheiten und medizinische Einheiten von anderen US-Standorten wie Mannheim und Bamberg nach Baumholder verlegt werden sollen.

Foto: Reiner Drumm

Baumholder – „Wir sind sehr froh, dass es mit der Stationierung weitergeht“, kommentierte Innenminister Roger Lewentz bei einem Informationsbesuch der US-Garnison Baumholder die Pläne, dass bis zum Sommer 2013 logistische Einheiten, Kampfmittelbeseitigungseinheiten und medizinische Einheiten von anderen US-Standorten wie Mannheim und Bamberg nach Baumholder verlegt werden sollen.

Darunter werden auch Unterstützungseinheiten aus Heidelberg sein. Schon am 15. Oktober wird die 3800 Mann starke Infanteriebrigade deaktiviert werden.

Lesen Sie mehr in der Freitagsausgabe der Nahe-Zeitung