Archivierter Artikel vom 17.02.2011, 12:08 Uhr
Plus
Hunsrück

Stabiles Geschäftsjahr für Volksbank Hunsrück-Nahe

Die Volksbank Nahe-Hunsrück zeigt sich auch im Jahr eins nach der Krise stabil. Die Genossenschaftsbank, deren Einzugsgebiet von Baumholder bis Emmelshausen reicht, erwirtschaftete im abgelaufenen Jahr eine Bilanzsumme von 1,05 Milliarden Euro und bleibt damit knapp unter dem Vorjahresergebnis. „Wir schreiben konstante Zahlen“, bilanziert Jürgen Schmidt vom Vorstand des Kreditinstituts, „in der Gesamtbetrachtung sind wir mit den Ergebnissen zufrieden.“

Lesezeit: 2 Minuten