Archivierter Artikel vom 04.11.2010, 16:31 Uhr
Hoppstädten-Weiersbach

Spielwarenhandelskette Rofu investiert am Stammsitz 14 Millionen Euro

Die Firma Rofu Kinderland setzt auf Expansion und investiert in den Stammsitz in Hoppstädten-Weiersbach 14 Millionen Euro für den Erweiterungsbau eines Zentrallagers. Bis zum Sommer 2011 entstehen drei neue Hallen mit einer Nutzfläche von insgesamt 13 900 Quadratmetern Fläche und 9000 Palettenplätze.

Hoppstädten-Weiersbach. Die Firma Rofu Kinderland setzt auf Expansion und investiert in den Stammsitz in Hoppstädten-Weiersbach 14 Millionen Euro für den Erweiterungsbau eines Zentrallagers. Bis zum Sommer 2011 entstehen drei neue Hallen mit einer Nutzfläche von insgesamt 13 900 Quadratmetern Fläche und 9000 Palettenplätze.

Derzeit hat die Spielwarenhandelskette 83 Filialen in fünf Bundesländern, in diesem Jahr sollen noch fünf weitere eröffnet werden, angesteuertes Ziel bis zum Jahr 2012 sind 100. Mit dem Anbau ist eine Versorgung von 100 Filialen möglich.