Plus
Trier/Kreis Birkenfeld

Spatenstich mit Malu Dreyer: Neue Rettungsleitstelle in Trier kostet fast 150 Millionen Euro

ils1
Mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, OB Wolfram Leibe und seinen Landratskollegen nahm der Birkenfelder Kreischef Miroslaw Kowalski den Spatenstich für die Integrierte Leitstelle in Trier vor. Foto: R. Praetorius/Kreisverwaltung

Nach Jahren der Planung und der vorbereiteten Arbeiten war es am Freitag endlich so weit: Mit einem symbolischen Spatenstich eröffneten die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe und die Landräte der fünf beteiligten Landkreise oder ihre Vertreter offiziell die Arbeiten an der neuen Feuer- und Rettungswache mit der Integrierten Leitstelle in Trier.

Lesezeit: 2 Minuten
Bis Ende 2027 soll das Vorhaben gegenüber den Kaiserthermen abgeschlossen sein. Insgesamt rund 129 Millionen Euro bringen die Stadt Trier sowie die beteiligten Landkreise Bernkastel-Wittlich, Birkenfeld, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Trier-Saarburg und Vulkaneifel dafür auf. Bislang ist der Kreis Birkenfeld noch dem Leitstellenbereich Bad Kreuznach zugeordnet. Hinzu kommen fast 17 Millionen Euro für ...