Archivierter Artikel vom 21.12.2013, 07:46 Uhr
Plus

Sparen ist in der Doppelgemeinde angesagt

Hoppstädten-Weiersbach – Mit einem Defizit von fast 12 000 Euro im knapp unter 3,2 Millionen Euro abschließenden Ergebnishaushalt sowie einen Finanzmittelfehlbedarf von 72 000 Euro bei aufzunehmenden Krediten in Höhe von 216 000 Euro geht die Ortsgemeinde Hoppstädten-Weiersbach ins neue Haushaltsjahr. Von größerer Bedeutung als Deckungslücken aber seien 2014 die Erhöhung der Gemeindesteuern, erklärte Ortsbürgermeister Welf Fiedler vor der erwartungsgemäß einstimmigen Verabschiedung des Etats.

Lesezeit: 2 Minuten