Archivierter Artikel vom 06.03.2018, 15:54 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Soziales: Coaching soll aus der Armutsfalle helfen

Mit der Einführung des Arbeitslosengeldes II (ALG II), besser bekannt als Hartz IV, war auch die Vorstellung verbunden, Menschen, die lange von Sozialhilfe gelebt hatten, zurück auf den Arbeitsmarkt zu führen – ihnen wurde dadurch auch der Zugang zu Fördermaßnahmen der Jobcenter möglich. Allerdings hat sich insbesondere bei Langzeitarbeitslosen herausgestellt, dass die Eingliederung in das Arbeitsleben oft schwierig ist, bisweilen pflanzt sich die Abhängigkeit von staatlichen Transferleistungen sogar über Generationen fort. Ein neuer Ansatz, um diesen Mechanismus aufzubrechen, ist Bedarfsgemeinschaftscoaching. In Rheinland-Pfalz werden im Jahr 2018 30 Projekte durchgeführt, um die Beschäftigungsfähigkeit dieser Gruppe zu verbessern. Gefördert werden die Maßnahmen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Landes und des Jobcenters. Projektträger ist in Idar-Oberstein die Lernen und Arbeiten GmbH.

Von Jörg Staiber Lesezeit: 2 Minuten