Baumholder

Sorgenkind Westrichhalle: Wie geht es weiter?

Die Westrichhalle ist das Dauersorgenkind der Stadt Baumholder: Seit Jahren, wenn nicht gar seit Jahrzehnten, wird in den verschiedenen Gremien über den desolaten Zustand des mehr als 50 Jahre alten Gebäudes, das von vielen Gruppen für den Sport genutzt wird, diskutiert. Bislang scheiterten alle Ideen allerdings an der Frage der Finanzierung. Im Grunde gibt es zwei Optionen: Sanierung oder Neubau. Die SPD-Stadtratsfraktion hat nun den Antrag gestellt, entsprechende finanzielle Mittel im Haushaltsplan 2020 bereitzustellen. Stadtbürgermeister Günther Jung macht derweil Hoffnung, dass das Thema zu einem guten Abschluss kommen könne.

Peter Bleyer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net