Archivierter Artikel vom 18.11.2020, 18:19 Uhr
Kreis Birkenfeld

Sieben-Tage-Inzidenz erreicht Rekordwert – 17 neue Corona-Fälle

17 neue Corona-Fälle hat das Gesundheitsamt am Mittwoch für den Kreis Birkenfeld gemeldet.

Darunter befinden sich allein zehn Idar-Obersteiner, außerdem fünf Personen aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen und zwei aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld. Die ältesten Neuinfizierten sind 77, 81 und 86 Jahre alt. In den beiden Hospitälern wurde wieder der Rekordstand vom Freitag mit insgesamt 37 Covid-19-Patienten (Idar-Oberstein 25, Birkenfeld 12) erreicht. Zwei von ihnen werden in Idar-Oberstein beatmet. Zudem werden fünf Verdachtsfälle behandelt, davon vier im Klinikum Idar-Oberstein.

Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug in der Nacht zum Mittwoch kreisweit 169 – ein neuer Höchststand. Am stärksten betroffen ist Idar-Oberstein mit 297. Es folgt die VG Baumholder mit 125 vor der VG Birkenfeld (97) und der VG Herrstein-Rhaunen (93).

Auf 694 stieg die Gesamtzahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen. Verstorben sind 14 verstorben, als genesen gelten 260.