Trier/Kreis Birkenfeld

Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen: Gericht spricht Ex-Schulleiter schuldig

Ein ehemaliger Lehrer aus dem Kreis Birkenfeld ist zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen verurteilt worden. Ins Gefängnis muss der 55-Jährige jedoch nicht. Die Strafe wird zur Bewährung ausgesetzt. Der Mann hatte sieben Jahre lang eine Schule im Kreis Trier-Saarburg geleitet und lebt im Kreis Birkenfeld. Als Bewährungsauflage muss der Verurteilte 5000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen. Die Urteilsbegründung dauerte zwei Stunden.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net