Kreis Birkenfeld

Sechs neue Corona-Fälle – Warnstufe 1 im Kreis Birkenfeld

Sechs neue Corona-Infektionen sind im Kreis Birkenfeld am Montag hinzugekommen.

Betroffen sind drei Kinder und Jugendliche im Alter von 7, 14 und 15 Jahren aus Idar-Oberstein, ein Mann (34) und ein Kind (4) aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen sowie ein Mädchen (14) aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld.

Die Sieben-Tage-Inzidenz des Kreises Birkenfeld beträgt laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen 130,3. Der Landeswert liegt bei 95. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz hat den Wert 4,8, die Intensivbettenauslastung (Rheinland-Pfalz) den Wert 5,01. Dies bedeutet im Nationalparklandkreis Birkenfeld Warnstufe 1.

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt fünf Covid-19-Patienten (davon ein Kind) und einen Verdachtsfall auf der Isolierstation sowie drei Covid-19-Patienten auf der Intensivstation – darunter zwei unter 50-Jährige, die nicht geimpft sind, sowie ein Kind unter Beobachtung auf der Kinderintensivstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt fünf Covid-19-Patienten auf der Isolierstation.

Die Verteilung auf die Gebietskörperschaften seit Beginn der Pandemie: Stadt Idar-Oberstein 1174, VG Herrstein-Rhaunen 629, VG Birkenfeld 746, VG Baumholder 369

Weitere Informationen gibt es unter http://corona.landkreis-birkenfeld.de