Archivierter Artikel vom 27.11.2011, 17:30 Uhr
Plus
Birkenfeld

Schwerster Einsatz der Birkenfelder Wehren verlief wie geübt

Als Jahr der zwei Großbrände wird 2011 in die Annalen der Feuerwehren im Birkenfelder Land eingehen, meinte Bernhard Schneider, Wehrleiter der Verbandsgemeinde, in seinem Rückblick: Bei einem Wohnhausbrand Ende Juni in Abentheuer erschwerte nicht zuletzt das verwinkelte Innere des ehemaligen Bauernhofs die Löscharbeiten. Millionenschaden verursachte das Feuer in einer Fertigungs- und Lagerhalle der Firma Howatherm in Brücken. Es hätte noch schlimmer kommen können, lobte der Wehrleiter die hervorragende Zusammenarbeit aller, die „fast wie geübt“ funktionierte. Wird 2012 das Jahr der Proteste? Plakate gegen die Sparpläne der Landesregierung, die die Zweckbindung für 6 Millionen Euro aus der Feuerschutzsteuer aufheben will, schmückten an diesem Abend bereits die Wände des Birkenfelder Gerätehauses.

Lesezeit: 2 Minuten