Archivierter Artikel vom 11.04.2017, 19:13 Uhr
Niederbrombach/Oberbrombach

Schwer verletzt: Mann nach Unfall unter Auto eingeklemmt

Bei einem schweren Unfall am Dienstag gegen 17.30 Uhr auf dem dreispurigen Steilstück der B 41 zwischen Niederbrombach und Oberbrombach erlitt einer der Insassen schwerste Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Schwerste Verletzungen erlitt einer der Insassen bei einem Unfall  gestern kurz nach 17.30 Uhr auf der B 41.  Foto: Hosser
Schwerste Verletzungen erlitt einer der Insassen bei einem Unfall gestern kurz nach 17.30 Uhr auf der B 41.
Foto: Hosser

Ein in Richtung Niederbrombach fahrender BMW aus dem Kreis St. Wendel war laut Polizei aus unbekannter Ursache auf die zweispurige Gegenfahrbahn geraten, wo er mit einem Dacia mit Birkenfelder Nummer zusammenstieß. Dessen Fahrerin versuchte vergeblich, noch auszuweichen.

Der Fahrer des BMW, der sich nach dem Aufprall überschlug, wurde aus dem Innenraum geschleudert und unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr musste den Wagen mit einem Hebekissen anheben, um ihn zu befreien. Die Fahrerin des Dacia wurde offenbar nur leicht verletzt.

Die Bundesstraße war über Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren Wehrleute aus Birkenfeld, Niederbrombach, Oberbrombach und Sonnenberg sowie neben dem Rettungshubschrauber auch noch ein Polizeihubschrauber, mehrere Krankenwagen und ein Notarztfahrzeug. Die Bundesstraße war während der Rettungsarbeiten über Stunden voll gesperrt. Ein Gutachter untersuchte den Unfallort. kuk