Archivierter Artikel vom 24.08.2020, 14:22 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Schulbus-Problematik: Landrat Matthias Schneider hofft auf zusätzliche Busse

Die Kreisverwaltung Birkenfeld arbeite mit Hochdruck an einer Lösung der Schulbus-Problematik in Corona-Zeiten, sagt Landrat Matthias Schneider. Eltern hatten sich nach Schulbeginn via NZ-Redaktion beklagt, dass beim Schülertransport die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln nicht eingehalten würden, die Schulbusse genauso voll besetzt seien wie vor Pandemiezeiten (die NZ berichtete). Ein Problem, das im ganzen Land anzutreffen ist: Die mehrheitlich klammen Kommunen haben vor allem aus finanziellen Gründen nicht mehr Busse zum Schulstart beauftragt. Zum Teil standen aber auch einfach nicht ausreichend Fahrzeuge zur Verfügung.

Lesezeit: 2 Minuten