Archivierter Artikel vom 14.07.2013, 17:25 Uhr
Rückweiler

Schreck auf dem Rückweg vom Polterabend: Bus brennt auf A 62 aus

Komplett ausgebrannt ist in der Nacht zum Sonntag gegen 2.40 Uhr auf der A 62 ein Bus, in dem 30 Personen, die von einem Polterabend kamen, saßen, berichtet die Polizei.

Der Busfahrer hatte bemerkt, dass das Fahrzeug Öl verliert und hielt zwischen den Anschlussstellen Birkenfeld und Freisen in Höhe der Ortslage Rückweiler auf dem Seitenstreifen an, wo der Bus zu brennen begann. Auch die Feuerwehr konnte nicht mehr verhindern, dass das Fahrzeug völlig ausbrannte. Fahrer und Insassen konnten es zuvor unverletzt verlassen. Die Autobahn war bis etwa 4 Uhr komplett gesperrt und danach bis gegen 11 Uhr halbseitig. Die Reisegesellschaft wurde von Notfallseelsorgern betreut und konnte nach circa 90 Minuten in einem Ersatzbus ihre Reise in Richtung Pirmasens fortsetzen. Im Einsatz befanden sich neben zwei Streifen der Polizeiinspektion Nohfelden-Türkismühle auch drei Krankentransportfahrzeuge, 20 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und zwei Fahrzeuge der Autobahnmeisterei Landstuhl. Der ausgebrannte Bus wurde von einen Spezialabschleppdienst geborgen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei von einem technischen Defekt als Brandursache auszugehen, so die Polizei.