Archivierter Artikel vom 01.03.2020, 16:08 Uhr
Hennweiler

Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Schlimmeres in Hennweiler

Das ging gerade nochmal gut: Die Feuerwehr Hennweiler hat am Samstagabend mitten im Dorf einen brennenden Pkw gelöscht und so das Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus verhindert, vor dem das Auto geparkt war. Gegen 22 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert, innerhalb weniger Minuten rückte die Stützpunktwehr mit drei Fahrzeugen und 16 Mann in die Hauptstraße aus.

Foto: Sebastian Schmitt ​

Foto: Sebastian Schmitt ​

Dort brannte ein Opel Astra bereits lichterloh. Parallel zum Löschangriff wurde das Fahrzeug mit vereinter Muskelkraft einige Meter vom Wohnhaus entfernt und eine Wasserversorgung über einen Hydranten sichergestellt. Der gesamte Motorraum des Fahrzeugs brannte aus, ebenso Teile des Innenraums. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus und schätzt den Totalschaden auf rund 6.000 Euro. Für die Freiwillige Feuerwehr Hennweiler war es bereits der zehnte Einsatz im Februar. ri/sns