Archivierter Artikel vom 23.07.2018, 13:52 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Schnell gehandelt und vielen geholfen

Die Flut Ende Mai und ihre Folgen: Eine Gruppe ehrenamtlich aktiver Menschen reagierte ganz schnell und unkompliziert, als von offizieller Seite noch lange nichts zu hören oder zu lesen war. Am Samstag war nun nach gut sieben Wochen Schluss: Das EKW-Lager in Weierbach am alten Bahnhof (dort wurden tonnenweise Möbel, Elektrogeräte etc. gelagert und an Flut-Geschädigte ausgegeben) hatte zum letzten Mal geöffnet. Eine der Mitinitiatoren, Deborah Blum, blickt zurück: „Das Zustandekommen des EKW-Lagers war reiner Zufall, der einfach nur rasend schnell größere Dimensionen angenommen hat. Das war so eigentlich gar nicht geplant. Ich habe via Facebook von der Überflutung erfahren und Bilder gesehen. Urplötzlich kam mir der Gedanke, wie das wohl so ist, wenn das ganze Hab und Gut vor deinen Augen unaufhaltsam zerstört wird und man einfach nichts mehr hat …“

Von Vera Müller Lesezeit: 3 Minuten