Archivierter Artikel vom 26.11.2012, 09:53 Uhr
Bad Kreuznach

Schlägerei: Angst um Leib und Leben gehabt

So etwas haben wir noch nie erlebt, wir hatten Angst um Leib und Leben: In dieser Einschätzung sind sich die Betreuer der beiden A-Jugend-Kreisliga-Mannschaften von FSV Kreuznach und FC Hohl Idar-Oberstein einig. Am Samstagabend hatte es um 17.40 Uhr unter Flutlicht im Stadion Salinental zwischen ihnen und ihren Fans eine Massenschlägerei gegeben, die Folgen haben soll: Vor dem Sport- und dem Zivilgericht. Auch bei der Schuldfrage sind Sascha Trautmann (Zweiter Vorsitzender des gastgebenden FSV Bad Kreuznach) und Stefan Worst (FC Hohl Idar-Oberstein) im Gespräch mit unserer Zeitung einer Meinung, wenn sie sich damit auch widersprechen. Sie sagen, es war im Grunde Notwehr.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net