Archivierter Artikel vom 21.05.2012, 14:03 Uhr

Schinderhannesbande hatte Unfall: Pferde gingen durch

Idar-Oberstein/Bärenbach – Die jüngste Räubertour der „Schinderhannesbande Idar-Oberstein“ wurde durch einen Planwagen-Unfall (wir berichteten) getrübt. Bereits am ersten Tag scheuten die Pferde auf der Strecke zwischen Schmidthachenbach und Bärenbach. Sie zogen den Wagen den etwa ein Meter hohen Abhang hinunter, wo er umkippte, wie Räuberhauptmann Rudi Franz berichtet.

Idar-Oberstein/Bärenbach – Die jüngste Räubertour der „Schinderhannesbande Idar-Oberstein“ wurde durch einen Planwagen-Unfall (wir berichteten) getrübt. Bereits am ersten Tag scheuten die Pferde auf der Strecke zwischen Schmidthachenbach und Bärenbach. Sie zogen den Wagen den etwa ein Meter hohen Abhang hinunter, wo er umkippte, wie Räuberhauptmann Rudi Franz berichtet.

Einige Bandenmitglieder wurden leicht verletzt. Der Schinderhannes-Tross setzte seine Tour mit einem veränderten Zeitplan am nächsten Tag fort.

Mehr dazu am Dienstag in der Nahe-Zeitung