Archivierter Artikel vom 04.01.2021, 14:05 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Römergrab bei Siesbach: Zeichen für Fortbestehen des Erbes des Kelten?

Eines der sehenswertesten antiken Bodendenkmäler im Landkreis Birkenfeld ist das 1976/77 vollständig ausgegrabene und 1983 rekonstruierte Römergrab bei Siesbach. Aus dem Dorf ist es über einen markierten Wanderweg (2,3 Kilometer) gut zu erreichen sowie außerdem vom Golfplatz bei Kirschweiler (2,5 Kilometer) und ebenso vom Sportplatz oberhalb Leisel (2,4 Kilometer). Seine einsame Lage mitten im Wald täuscht darüber hinweg, dass der heute asphaltierte Zugang über die sogenannte Strudtchaussee einst als Seitenweg zu einer wichtigen Überlandverbindung von der Nahe zum Hunsrückhochwald gehörte. Sie wurde bereits zur keltisch-römischen Zeit als Handelsroute zwischen dem Oberrhein und dem Moselland genutzt.

Von Uwe Anhäuser Lesezeit: 4 Minuten