Archivierter Artikel vom 09.02.2016, 15:21 Uhr
Plus
Rhaunen

Rhaunener denken über einen Nachtzug nach

Startet er? Fällt er aus? Es war ein Hin und Her wie noch nie. Nachdem sich die Rhaunener mit Blick auf ihren Zug am Rosenmontag noch extrem kämpferisch gegeben hatten, gab es am Dienstagmorgen noch einmal eine Krisensitzung: Der kräftige Regen und Sturmböen bereiteten Sorgen. Aber nicht genug Sorgen, um den Zug endgültig abzusagen. Nur in Mittelreidenbach und Ruschberg setzten sich kleinere Narrenfahrten in Bewegung – mit klatschnassen Akteuren.

Lesezeit: 2 Minuten