Archivierter Artikel vom 28.11.2019, 16:20 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Redmer-Vortrag zur Judenverfolgung: Versteck in Klinik rettete einem Paar das Leben

Es ist gerade in Zeiten wie diesen wichtig, die Erinnerung an das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte wachzuhalten, „und man muss weiterhin vernünftig aufklären, damit nicht mehr das Schlimme passiert, was schon einmal war“. Diese Bemerkung schickte Altlandrat Axel Redmer am Mittwochabend vor rund 60 Zuhörern im Birkenfelder Landesmuseum seinem sehr informativen Vortrag mit dem Titel „Ausgegrenzt, vertrieben und ermordet“ voraus, der sich mit der Verfolgung der Juden an der Oberen Nahe während der nationalsozialistischen Terrorherrschaft beschäftigte und durch die Beleuchtung vieler Einzelschicksale bewegte und überzeugte.

Von Axel Munsteiner Lesezeit: 4 Minuten