Plus
Birkenfeld/Idar-Oberstein/Koblenz

Rechtsfehler beim Freispruch: Tödlicher Unfall in Birkenfeld muss neu verhandelt werden

Bei einem tragischen Unfall am 3. Februar 2022 in Birkenfeld war eine 57-Jährige von einem Lkw erfasst worden und an ihren Verletzungen gestorben. Der Fahrer war in erster Instanz freigesprochen worden – dieses Urteil wurde nun aufgehoben.
Bei einem tragischen Unfall am 3. Februar 2022 in Birkenfeld war eine 57-Jährige von einem Lkw erfasst worden und an ihren Verletzungen gestorben. Der Fahrer war in erster Instanz freigesprochen worden – dieses Urteil wurde nun aufgehoben. Foto: Guido Turina (Archiv)/Guido Turina

Ein Lkw-Fahrer erfasste 2022 eine 57-Jährige tödlich. Das Amtsgericht Idar-Oberstein sprach den Kraftfahrer im Prozess um eine mögliche fahrlässige Tötung frei. Das OLG Koblenz sieht nun Rechtsfehler im Freispruch des Amtsgerichts.

Lesezeit: 3 Minuten
Der tödliche Unfall, bei dem ein Lkw-Fahrer am 3. Februar 2022 eine 57-Jährige in der Wasserschieder Straße in Birkenfeld erfasste, muss neu verhandelt werden. So hat das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz geurteilt. Vorangegangen war dem Urteil ein Revisionsantrag des Anwalts, der die Familie der 57-Jährigen als Nebenkläger vertritt. Der Unfall in Birkenfeld ...