Archivierter Artikel vom 20.03.2016, 13:32 Uhr
Idar-Oberstein

Rasante Flitzer bei Automesse in Idar-Oberstein

Zehn Autohändler aus der Region, die insgesamt 20 Marken vertreten, hatten zur Automesse nach Idar-Oberstein eingeladen. In den drei Hallen der Messe werden auf rund 4000 Quadratmetern mehr als 100 Modelle präsentiert.

Stolz präsentiert Messe-Organisator Michael Frey das schnellste Polizeiauto Deuschlands, eine Corvette von der Polizeidirektion Trier, die mehr als 400 PS unter der Motorhaube hat.

Der Corvette-Streifenwagen der Trierer Polizeidirektion ist Blickfang am Messeeingang.

Auch für den Stadtverkehr immer beliebter: Geländegängige Autos mit sportlicher Note.

Mehr als 100 Modelle werden auf 4000 Quadratmetern präsentiert.

Blankes Blech und spiegelnder Chrom prägen die 4. Idar-Obersteiner Automess, die zehn Autohäuser aus der Region organisiert haben.

Über die neuesten Modelle kann sich der Besucher informieren und auch schon mal probesitzen.

Ob flotter Sportwagen oder solide Familienkutsche, für jeden Bedarf und Geldbeutel ist etwas dabei.

Die Demografie macht auch vor dem Autoangebot nicht halt: Mit steigendem Alter werden Komfort und Bequemlichkeit immer wichtiger.

Auch in diesem Jahr können die großen Fabtrikate mit zahlreichen Neuerungen aufwarten.

Hineinsteigen und losdüsen – davon träumt so mancher Messebesucher bei diesem Anblick.

Mehr als 100 Automodelle von 20 verschiedenen Fabrikaten werden an diesem Wochenende präsentiert.

Auch der Nachwuchs hat bei der Wahl des richtigen Autos ein Wörtchen mitzureden.

Für ein fachkundiges Beratungsgespräch nehmen sich die Mitarbeiter der Autohäuser viel Zeit.

Hinzu kommen Stände von Firmen, Organisationen und Verbänden rund ums Auto wie Tüv, Dekra, Werbeateliers für Autbeschriftungen, Versicherungen oder die OIE, die über Elektroautos informiert. jst