Plus
Börfink/Rinzenberg

Ranger im Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Natur erklären, Wege pflegen, Forschern helfen

Bei der Berufsbezeichnung „Ranger“ kommen einem Besucher des Nationalparks Hunsrück-Hochwald erst einmal romantische Bilder in den Sinn. Doch der Beruf hat mehr zu bieten als zum Beispiel die Betreuung von Gästen. Wir wollten es genauer wissen und haben einen Ranger einen halben Tag lang bei seiner Arbeit begleitet.

Von Christoph Strouvelle
Lesezeit: 3 Minuten
Archivierter Artikel vom 29.08.2022, 20:00 Uhr