Archivierter Artikel vom 27.12.2019, 17:17 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Quintett kritisiert Kurs für den Nationalpark

Ein kritisches Memorandum zum Nationalpark legen die ehemaligen Staatssekretäre Ernst Theilen und Klaus Borger gemeinsam mit Stefan Pink, dem ehemaligen Vorstandsmitglied im Freundeskreis des Nationalparks, Förster Willi Zimmermann und dem Moor- und Torfexperten Adam Hölzer vor und diskutieren es am 3. Mai im Nationalpark-Radio. „Das ist eine Diskussion von gestern“, kommentiert der Leiter des Nationalparkamts, Harald Egidi: „Es gibt keinerlei neue Aspekte.“