Archivierter Artikel vom 14.03.2016, 17:35 Uhr
Plus
Bad Kreuznach/Birkenfeld

Prozess um versuchte Amokfahrt: Birkenfelder rastete mehrfach aus

Der Hauptanklagepunkt in dem Verfahren gegen einen 48 Jahre alten Mann aus Birkenfeld ist der Vorwurf, dass er im August vergangenen Jahres mit dem Auto ungebremst und in voller Absicht auf drei Personen zugefahren sein soll, die in der Königsberger Straße auf dem Gehweg standen. Daneben geht es um weitere Vorwürfe, zu denen Körperverletzung und Bedrohung gehören. Dieser Delikte soll sich der Angeklagte gegenüber einer früheren Lebensgefährtin und seinem Sohn schuldig gemacht haben.

Lesezeit: 2 Minuten