Archivierter Artikel vom 26.10.2014, 16:08 Uhr
Idar-Oberstein

Protest soll weitergehen

Zu einer Protestaktion gegen die Schließung des Lehrschwimmbeckens in der Realschule plus auf der Hohl hatte Bärbel Voigt-Stöcker aufgerufen. Mit der Resonanz ist die Initiatorin zufrieden: Im Laufe von rund eineinhalb Stunden hätten sich insgesamt rund 80 Personen, darunter auch Vertreter der Stadtratsfraktionen, zu der Demonstration vor dem Stadthaus eingefunden.

Nicht abfinden wollen sich die Demonstranten mit dem Beschluss des Stadtrates, das Lehrschwimmbecken auf der Hohl zu schließen. Foto: Hosser
Nicht abfinden wollen sich die Demonstranten mit dem Beschluss des Stadtrates, das Lehrschwimmbecken auf der Hohl zu schließen.
Foto: Hosser

„Ich habe viele Unterschriften für den Erhalt gesammelt und viele gute Gespräche geführt“, berichtet Voigt-Stöcker, die betont, dass es sich hierbei um eine rein private Aktion gehandelt habe. Sie habe sich mit vielen Eltern unterhalten; Bürgermeister Frank Frühauf hatte sich zuvor telefonisch bei ihr gemeldet. Bärbel Voigt-Stöcker will sich auch weiterhin für den Erhalt des Lehrschwimmbeckens einsetzen. Die Unterschriftensammlung soll fortgesetzt, Aktionen gebündelt werden, kündigt sie an: „Ich gebe nicht auf.“ bet