Archivierter Artikel vom 19.08.2014, 10:01 Uhr
Nonnweiler/Eisen

Polizei findet weibliche Leiche bei Nonnweiler

Am Montagnachmittag wurde in einem Waldstück in der Nähe von Nonnweiler eine weibliche Leiche aufgefunden. Die Untersuchungen ergaben am Dienstagnachmittag: Es handelt sich um die vermisste 53-Jährige aus Eisen.

Anhand von persönlichen Gegenständen, die am Fundort sichergestellt wurden, ging die Polizei schon früh davon aus, dass es sich um die seit 2. August vermisste Astrid Schwickert handelt. Die kriminalpolizeilichen Maßnahmen zur zweifelsfreien Identifizierung räumten gestern letzte Zweifel aus. Die vom saarländischen Landeskriminalamt aufgenommenen Ermittlungen lassen auch keine Anzeichen für eine Fremdeinwirkung erkennen, heißt es.

Die 53-Jährige, die offenbar unter Depressionen litt, hatte zuhause einen Abschiedsbrief hinterlassen, indem sie den Selbstmord ankündigte. Umfangreiche Such- und Fahndungsmaßnahmen mit Hundestaffeln, Polizeitauchern, einem Polizeihubschrauber aus Rheinland-Pfalz, von Feuerwehren, der Rettungshundestaffel Saarland, von DRK und THW wurden durchgeführt. Im Rahmen einer erneuten groß angelegten Suchaktion bei Nonnweiler wurde der Leichnam nun von einem Hund der Diensthundestaffel des Landespolizeipräsidiums aufgespürt. red