Archivierter Artikel vom 01.05.2017, 12:15 Uhr
Baumholder

Plakataktion in Baumholder: Hexen machen sich über Vorgehen gegen Parksünder lustig

Das hat fast schon Tradition in der Westrichstadt: Wie im Vorjahr haben dort in der Nacht zum Montag die Hexen zugeschlagen, um sich einen Seitenhieb auf ein kommunalpolitisches Thema zu erlauben. „Das treibt momentan die Bevölkerung in Baumholder um“, sagt der Hinweisgeber, der das Foto zu dieser Aktion gemacht hat, namentlich aber lieber nicht genannt werden möchte.

Die Hexen beklagen sich über den „Sherif in Town“.

Die Kritik richtet sich vor allem gegen den VG-Chef.

An vielen Stellen wurden Plakate aufgehängt.

Auch ein großes Transparent platzierten die Hexen in Baumholder.

Die Hexen haben in der Nacht an mehreren Stellen in der Stadt Plakate aufgehängt, die in Reimform abgefasst wurden und satirisch auf das Parkproblem in Baumholder aufmerksam machen wollen. Dort würden nämlich vermehrt und aus Sicht der Hexen teilweise auch ungerechtfertigt Knöllchen verteilt, was die unbekannten Aktivisten zum Beispiel zur Botschaft „Im Flecken herrscht Schrecken“ animierte.

Den Plakaten und Transparenten war aber nur eine kurze Lebensdauer vergönnt. Dem Vernehmen nach wurden sie bereits am Montagmorgen unter anderem von VG-Bürgermeister Bernd Alsfasser höchstselbst wieder abgehängt. Mehr Bilder im Internet unter www.rhein-zeitung.de/nahe