Archivierter Artikel vom 10.11.2012, 07:11 Uhr
Idar-Oberstein

Partnern ansteckende Krankheit verschwiegen

Eine Deutschrussin ist vom Amtsgericht Idar-Oberstein wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Das Gericht ist überzeugt davon, dass die mit Hepatitis C infizierte Frau mit drei Männern geschlafen hat, ohne sie über ihre ansteckende Krankheit informiert zu haben. Vom Vorwurf des Betrugs wurde die 36-Jährige hingegen freigesprochen.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net