Archivierter Artikel vom 17.12.2014, 16:10 Uhr
Plus
Stuttgart/München

Oktoberfest-Attentat: Wolfgang Schorlau freut sich über neue Ermittlungen

„Literatur wirkt eben doch“, freut sich der in Oberstein geborene und hier regelmäßig mit Lesungen gastierende Krimiautor Wolfgang Schorlau. Der Grund: Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen im Fall des Attentats auf das Münchener Oktoberfest im Jahr 1980, bei dem 13 Menschen getötet und 200 verletzt worden waren, wieder aufgenommen. Nach 34 Jahren ist eine Zeugin aufgetaucht, die erklärt, als sie seinerzeit ihre Aussage hätte machen wollen, habe man sie bei der Polizei abgewimmelt.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 7 weitere Artikel zum Thema