Archivierter Artikel vom 11.03.2021, 15:29 Uhr
Kreis Birkenfeld

„Offene Werkstätten“ werden in den Mai verschoben

Die beliebte Veranstaltung „Offene Werkstätten“ wird auch in diesem Jahr ihren üblichen Termin am Wochenende vor Ostern nicht einhalten können. Die Schmuckgestalter in und um Idar-Oberstein haben aber schon früh einen Ausweichtermin gefunden: Am Samstag, 15., und Sonntag, 16. Mai, öffnen die Werkstätten mit außergewöhnlichem Schmuck ihre Türen.

Zum Werdegang der Gruppe gibt es noch eine Sonderausstellung im Edelsteinmuseum.
Zum Werdegang der Gruppe gibt es noch eine Sonderausstellung im Edelsteinmuseum.

Da gibt es vieles zu entdecken: Edelsteine schleifen, facettieren und gravieren, Gold und Silber schmieden, formen und glühen.

Der Ausflug ins Edelsteinland verspricht einen interessanten Einblick in das kreative Schaffen von Designern, Goldschmieden, Schleifern und Graveuren. Erstmals hat das Edelsteinmuseum in Idar den „Offenen Werkstätten“ eine Sonderausstellung gewidmet. Dort finden die Besucher einen Überblick über die Arbeiten der 20 Schmuckschaffenden in einen Raum. Auch der individuelle Werdegang der Teilnehmer soll gezeigt werden, wie es zu der Zusammenarbeit der Gruppe kam und was sie ausmacht.