Archivierter Artikel vom 26.08.2020, 15:42 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

NZ-Serie: Heidenborn bei Hottenbach lieferte viele römische Spuren

Einer der geheimnisvollsten vorchristlichen Kultplätze unserer Region liegt weithin sichtbar in der offenen Feldflur zwischen Oberhosenbach, Sulzbach und Hottenbach. Es handelt sich um eine von wenigen Bäumen überschattete Quelle, die einen kleinen verschilften Weiher speist. Eine stellenweise eingerissene Umzäunung und ein Verbotsschild kennzeichnen das Gelände als Privateigentum, das auf den Karten der Landesvermessungsbehörde als „Wochenendgrundstück“ ausgewiesen erscheint.

Von Uwe Anhäuser Lesezeit: 5 Minuten