Archivierter Artikel vom 16.03.2021, 18:39 Uhr
Kreis Birkenfeld

Nur eine Neuinfektion: Inzidenz im Landkreis Birkenfeld sinkt auf 38,3

Lediglich eine Corona-Neuinfektion meldet das Gesundheitsamt des Landkreises Birkenfeld am Dienstag: Ein 49-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen hat sich infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 38,3 (Landeswert: 61,5).

Auch im Impfzentrum Idar-Oberstein wurden am Dienstag Termine abgesagt.  Foto: dpa/Themenbild
Auch im Impfzentrum Idar-Oberstein wurden am Dienstag Termine abgesagt.
Foto: dpa/Themenbild

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt vier Covid-19-Patienten auf Isolierstation sowie ein Verdachtsfall auf Intensivstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt derzeit keine Fälle.

Die Verteilung auf die Gebietskörperschaften seit Beginn der Pandemie: Stadt Idar-Oberstein 754, VG Herrstein-Rhaunen 455, VG Birkenfeld 349, VG Baumholder 197. Von den bislang 1755 Infizierten sind 81 an oder mit dem Coronavirus verstorben, 1483 gelten als genesen und 191 als akut infiziert.

In häuslicher Absonderung befinden sich neben den 191 aktuell Infizierten rund 250 Kreiseinwohner. Derweil mussten im Impfzentrum Idar-Oberstein am Dienstag 170 Impftermine wegen des bundesweiten Impfstopps für Astrazeneca abgesagt werden.Am Mittwoch geht es aber planmäßig mit anderen Impfstoffen weiter.