Plus
Idar-Oberstein

Nun geht es plötzlich um versuchten Mord

Mit einem Paukenschlag endete die Hauptverhandlung am Schöffengericht Idar-Oberstein vorzeitig: Aus dem ursprünglichen Anklagevorwurf „gefährliche Körperverletzung“ war nach der Zeugenvernehmung des Tatopfers der Antrag zur Überweisung der Anklage an das nun zuständige Schwurgericht beim Landgericht Bad Kreuznach geworden. Ab dann mit einer neuen Anklageschrift von Staatsanwalt Cornelius Persdorf – allerdings nun wegen versuchten Mordes.

Von Günter Schönweiler Lesezeit: 4 Minuten