Archivierter Artikel vom 01.06.2020, 14:41 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Norbert Olk verabschiedet: Herr der Straßen seit Ende Mai in Pension

Am Morgen des 29. Mai: Im Büro von Verkehrsminister Volker Wissing nimmt Norbert Olk seine Abschiedsurkunde entgegen. Nach 21 Jahren scheidet der 63-jährige Wahl-Bad Kreuznacher und gebürtige Welschbilliger aus seiner Funktion als Leitender Baudirektor des Landesbetriebs Mobilität (LBM) aus. Ja, es war sein Traumberuf, selbst in schwierigen Zeiten, wie Olk im Gespräch mit unserer Zeitung betont. Ort der Bilanz war das Baubüro der 38 Millionen Euro teuren Ortsumgehung Hochstetten-Dhaun, der momentan größten Baustelle im Bundesstraßennetz an der Nahe.

Von Stefan Munzlinger Lesezeit: 2 Minuten