Archivierter Artikel vom 31.03.2019, 15:45 Uhr
Kreis Birkenfeld

Nicht wundern über helles Licht im Wald: In der Nacht wird Wild gezählt

In den nächsten Tagen starten wieder die Scheinwerferzählungen im Nationalpark Hunsrück-Hochwald. An den Donnerstagen 4. April und 11. April sind Fahrten von 21.30 Uhr bis etwa 4 Uhr morgens in der Nationalparkregion geplant. Ein Ausweichtermin ist der 25. April.

Symbolfoto: dpa​
Symbol
Foto: dpa​

Hierbei fahren Teams des Wildtiermanagements teilweise sehr langsam mit Fahrzeugen durch die Nationalparkregion. Große Scheinwerfer durchleuchten kurzzeitig den zu Frühlingsbeginn großteils noch blätterfreien Wald. Das angestrahlte Wild wird dann von erfahrenen Jägern und Wissenschaftlern eingeordnet und gezählt.

Die gewonnenen Erkenntnisse zu Populationsgröße und Geschlechterstruktur des Rotwildbestandes sowie zu anderen vorkommenden Wildarten werden im Anschluss mit den Daten der Scheinwerferzählung im vergangenen Jahr zusammengeführt.