Idar-Oberstein

Neues Reha-Zentrum Obere Nahe bietet auch eine Totes-Meer-Salzgrotte

„Ambulant vor stationär“ lautet das Motto des neuen Reha-Zentrums Obere Nahe in Idar-Oberstein, zu dessen Ausstattung auch ein Schwimmbad, eine Totes-Meer-Salzgrotte und eine Cafeteria gehören. Die dafür notwendigen Investitionen in Höhe von rund 500 000 Euro haben die drei Gesellschafter gemeinsam geschultert. Neben Johannes Eisinger aus Herxheim, der als Geschäftsführer fungiert, sind die Orthopädische Gemeinschaftspraxis Kraus/Saur und das Klinikum Idar-Oberstein mit im Boot.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net