Archivierter Artikel vom 30.11.2011, 14:10 Uhr
Plus
Baumholder

Neues Modell in drei von vier Pfarreien

Drei von vier Pfarrerein des Kirchengemeindeverbands Nahe-Heide-Westrich gehen neue Wege. Sie gehören zu dem rund einem Viertel katholischer Kirchengemeinden im Bistum Trier, die sich in der Pfarrgemeinderatswahl für das Einkammermodell entschieden haben. Das heißt, die Aufgaben von Verwaltungsrat und Pfarrgemeinderat werden künftig in einem einzigen Gremium, dem Kirchengemeinderat wahrgenommen. Die Gremien haben zuvor darüber abgestimmt. In Baumholder, Hoppstädten-Weiersbach und Heimbach gibt es künftig nur noch je einen Kirchengemeinderat, der sowohl verwaltungstechnische und finanzielle als auch gemeindliche Belange behandelt. In Rückweiler bleibt es bei dem System mit zwei Räten (Pfarrgemeinderat und Verwaltungsrat).

Lesezeit: 2 Minuten